Letzter Monat August 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6
week 32 7 8 9 10 11 12 13
week 33 14 15 16 17 18 19 20
week 34 21 22 23 24 25 26 27
week 35 28 29 30 31

Wer ist online

Wir haben 6 Gäste online
Drucken E-Mail

Nur noch 2 Wochen Jubiläumsschießen in Grasdorf

Die Schützengilde Grasdorf wird 35 Jahre alt, deshalb heißt es jetzt „Auf zum Endspurt“ beim Schießen um die begehrten handgemalten Scheiben. Die einzelnen Wettbewerbe um die Jubiläumsscheibe (5 Schuss KK-Gewehr, stehend Auflage, offen ab 18 Jahren, die Scheibe verbleibt im Schützenhaus Grasdorf), Bürgerscheibe (nur für Grasdorfer Bürgerinnen und Bürger (Nichtschützen), Luftgewehr 10 m, Doppelteiler, die Anschlagsart kann freigewählt werden), Königs- und Königin-scheibe, Jugendscheibe, Schwarzer König sowie um den Majestätenpokal enden am Dienstag, 22.08.2017 um 22:00 Uhr.


Am Sonntag, 27.08.2017 bietet die Schützengilde ab 11:30 Uhr ein gemeinsames Mittagessen im Schützenhaus an. Gereicht wird ein italienisches warm/kaltes Buffet von unserem Schützenbruder und Kutscherstubenwirt Markus Pinkepank zum Preis von 14,50 Euro pro Person, Kinder bis 10 Jahre ermäßigt. Zur besseren Planung freuen wir uns auf viele Anmeldungen unter Tel. 2290 (Achim Bangel) oder Tel. 1861 (Kutscherstuben).
Im Anschluss an das gemeinsame Essen findet die Proklamation der neuen Majestäten statt, gegen 14:00 Uhr erfolgt dann das traditionelle Austragen der Scheiben mit musikalischer Begleitung durch den Feuerwehr-Musikzug Wehrstedt.

Achim Bangel
Vorsitzender

 
Drucken E-Mail

Großer Andrang beim Lichtpunktschießen in Grasdorf

 

Im Rahmen des Ferienprogramms 2017 beteiligte sich die Schützengilde Grasdorf mit ihrem Lichtpunktgewehr.
Gut vorbereitet von der Holler Gemeindeverwaltung konnten am Freitag, dem 28.7.2017 im Schützenhaus 12 angemeldete Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 11 Jahren sowie deren Eltern vom Vorstand begrüßt werden.
Gespannt warteten dann alle auf ihre erste Begegnung mit dem Gewehr.
Nach kurzer Einweisung durch den Jugendleiter Hannes Keuntje ging's zur Sache und schnell stiegen Spaß und Spannung.
Überrascht waren die Vereinsoffiziellen von den teilweise erstaunlich guten Schießergebnissen der jüngsten Schützen beim Lichtpunktschießen.
Wie schon im letzten Jahr hatte Schießsportleiter Wilhelm Burgdorf seinen besonderen Spaß auf dem Kleinkaliberstand, den sich die mitgereisten Mütter und Väter gerne zeigen ließen.
Die bereits parat liegenden Gewehre und Pistolen kamen schon nach kurzer Zeit zum Einsatz.
Nach gut 3 Stunden intensiver Betreuungsarbeit waren sich alle Beteiligten einig: Das war wieder eine tolle Werbung für die Schützengilde. Die Teilnahme am Ferienpass wird in 2018 auf jeden Fall wiederholt.

 
Drucken E-Mail

Hohe Auszeichnungen für Grasdorfer Schützen

 

 

Das Präsidium des Hildesheimer Sportschützenverbandes konnte im Rahmen des Delegiertentages gleich vier verdiente Grasdorfer Schützen auszeichnen. Für ihren hohen persönlichen Einsatz zum Wohle und Erhalt der Grasdorfer Schützengilde wurden folgende Schützenbrüder geehrt: Ehrenvorsitzender Siegfried Plantikow und Ehrenmitglied Karl Schaper (Verdienstnadel des niedersächsischen Sportschützenverbandes in Bronze) sowie Rolf Clemens Grassmüller und Walter Radke (Verdienstnadel des Sportschützenverbandes Hildesheim-Marienburg in Bronze). Der Vorstand der Schützengilde ist stolz auf diese Auszeichnungen und gratuliert sehr herzlich.

 
Drucken E-Mail

Chorgemeinschaft gewinnt das Grasdorfer Schießen der örtlichen Vereine

 

Am Sonntag, dem 07.05.2017 war es wieder soweit. Ortsbürgermeister Achim Bangel hatte die ortsansässigen Grasdorfer Vereine zum Vergleichsschießen ins Schützenhaus geladen.

Wie schon in den Vorjahren traf man sich schon morgens zum gemeinsamen Frühstücks-vesper. Nach dem Klönschnack bei Kaffee und Brötchen ging es frohen Mutes an die Luftge-wehre. Trotz leider nur mäßiger Beteiligung lieferten sich die angetretenen 9 Teams ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen, denn nur 5 Ringe trennten Platz 1 von Platz 5.
Schließlich ergaben sich folgende Platzierungen:
1. Chorgemeinschaft I (302 Ringe), 2. Chorgemeinschaft II (299,8 Ringe), 3. Premium 1349 (298,8 Ringe), 4. CDU (297,8 Ringe), 5. Freiwillige Feuerwehr (297,5 Ringe), 6. Landjugend I (288,7 Ringe), 7. KSC (285,2 Ringe), 8. Landjugend II (282,9 Ringe), 9. SPD (282,8 Ringe).
Eine besondere Beachtung fand das Ergebnis von Karl Schaper, der mit seinen fast 86 Jahren 103 Ringe schoss. Außerdem erzielten Viola Bangel mit einem 3,8 Teiler und Michael Nitsch mit einem 10,7 Teiler die besten Treffer.
Als beste nicht aktive Schützen wurden Tim Meinecke (Landjugend) und Fabian Trümper (Freiwillige Feuerwehr) ausgezeichnet.

 
Drucken E-Mail

Helmut Lehmann gewinnt das Grasdorfer Laienschießen

Mit souveränem Abstand zu den Nächstplatzierten sicherte sich Helmut Lehmann nicht nur den 1. Platz, sondern auch den heißbegehrten Tablet-PC.
Ein spannender Wettbewerb, den die Schützengilde Grasdorf nach vielen Jahren des Aussetzens wieder mit ins Programm aufnahm, ging am vergangenen Sonntag um 14.00 Uhr zuende.

3 Schießtage lang boten sich die insgesamt 18 Schützinnen und Schützen ein kleines Kopf an Kopf-Rennen. Der quasi von Schießbeginn an führende Helmut Lehmann wurde zwar kurzzeitig von Jörg Ewert an der Spitze abgelöst, konnte aber kurz vor Toreschluss mit einem sehenswerten 21-Teiler und damit 62,4-Gesamtteiler den ersten Platz zurück erobern.

Die Plätze 2 und 3 entfielen auf Jörg Ewert (86,4) und Viola Bangel (121,3). Bester Jugendlicher wurde Jason Stille auf Platz 4, dem ein sehr schöner 27-Teiler (Gesamt 132,5) gelang.

Die weiteren Platzierungen: 5. Andreas Stille (149,5), 6. Andrea Malutzki, 7. Katrin Stille, 8. Sibylle Kloetzing, 9. Christian Sommer, 10. Christina Sommer, 11. Marie-Anna Warnecke, 12. Fenja Schwede, 13. Rüdiger Fett, 14. Vanessa Worf, 15. Danny Stille, 16. Anne Pinkepank, 17. Martin Warnecke, 18. Christiane Warnecke. Alle Teilnehmer erhielten einen Preis.

Der stellvertretende Vorsitzende Roger Kloetzing lobte die Veranstaltung und sprach den Helfern und allen Teilnehmern Dank und Anerkennung aus. Eine schöne Überraschung gab es dann noch zum Schluss, als mehrere Teilnehmer erklärten, sie möchten gerne regelmäßig zum Schießen kommen, um den Verein besser kennenzulernen. Für den Vorstand war damit sofort klar: Wir haben alles richtig gemacht!
Die nächste Veranstaltung im Schützenhaus ist der Preisskat am Freitag, 28.10.2016 um 19:00 Uhr. Der Vorstand freut sich auf viele Teilnehmer.

 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4