Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4
week 41 5 6 7 8 9 10 11
week 42 12 13 14 15 16 17 18
week 43 19 20 21 22 23 24 25
week 44 26 27 28 29 30 31

Wer ist online

Wir haben 33 Gäste online
Drucken E-Mail

 

André Kolan gewinnt das Grasdorfer Laienschießen

 

 

 

Mit souveränem Abstand zu den Nächstplatzierten sicherte sich Andrè Kolan aus Holle nicht nur den 1. Platz, sondern auch den heißbegehrten Flachbildschirm.

Ein heftig umkämpfter Wettbewerb, den die Schützengilde Grasdorf nach vielen Jahren des Aussetzens wieder mit ins Programm aufnahm, ging am vergangenen Sonntag um 18.00 Uhr zuende.

Acht Stunden boten sich die insgesamt 36 Schützinnen und Schützen ein wahres Kopf an Kopf-Rennen, bei dem zum Teil erstaunliche Teiler geschossen wurden. Stundenlang lagen Michael Dudde, André Kolan, Axel Sinagowitz (bester Tagesteiler mit 5,1), Vanessa Röbbeln und Markus Amann vom Schussbild nur um wenige Zehntelmillimeter auseinander.

Schließlich gelang es André Kolan, sich mit einem 7,2 und einem 46,5-Teiler gleich 53,7 Gesamtteiler entscheidend vom Verfolgerfeld abzusetzen.

Die Plätze 2 und 3 belegten am Schluss Axel Sinagowitz und Vanessa Röbbeln. Bürgermeister Klaus Huchthausen sowie Ehrenortsbürgermeister Karl Schaper lobten die Veranstaltung und sprachen dem Vorstand und allen Helfern ihre Anerkennung aus. Nach der Siegerehrung war für alle Teilnehmer klar: Im nächsten Jahr gerne wieder!

 
Drucken E-Mail

Schützengilde Grasdorf setzt auf Frauen-Power

Achim Bangel dankt Werner Schwandt für sein langjähriges Engagement im Vorstand der SG

Die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Schützengilde Grasdorf führte im Ergebnis zu mehreren Veränderungen im Vorstand. Nachdem der Vorsitzende Achim Bangel für die nächsten 3 Jahre in seinem Amt bestätigt wurde, standen weitere Vorstandsposten zur Disposition. Zukünftig wird der Schießsport von Roswitha Mühe geleitet. Vorgänger Werner Schwandt war aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten und wurde mit Dank und Anerkennung für seine langjährige Vorstandsarbeit verabschiedet (Foto rechts).

Die Führung des Finanzressorts übernimmt Silvia Wöhleke, während Holger Strienke ab sofort für das gesamte Versorgungsmanagement verantwortlich sein wird. Kurt Ewert übernimmt im Vorstand mannschaftsbetreuende Aufgaben.

 

Vor den Wahlen hatte der Vorsitzende mehrmals die positive Entwicklung des Vereins in seinem Geschäftsbericht zum Ausdruck gebracht. Großvorhaben wie Public Viewing zur Fußball WM und die Teilnahme an der Holler Gewerbeschau seien mittlerweile für die Schützengilde zur Routine geworden und als Einnahmequelle für den Verein unersetzlich. Das Ergebnis könne sich mit einer intakten Grundstücks- und Gebäudeanlage basierend auf einer gesunden Finanzsituation sehen lassen.

 

SymboliscGudrun und Günter Ortlieb, Achim Bangel dankt Gudrun und Günter Ortlieb 15-jährige Mitgliedschafth für den gesamten Vorstand bedankte sich Bangel mit einer kurzen Laudatio bei Vorstandsmitglied Hannes Keuntje für die hervorragende Zusammenarbeit und seinen unermüdlichen Einsatz als Jugendbetreuer.

Auch in den Grußworten des Ortsbürgermeisters Hans-Adolf Knopp, des Ehrenmitglieds Siegfried Plantikow sowie des Ehrenortsbürgermeisters Karl Schaper wurde dem Vereinsvorstand ein ausgezeichnetes Arbeitsergebnis bestätigt.


Besonders erfreut waren Gudrun und Günter Ortlieb, die für ihre 15-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund geehrt wurden und dafür Urkunde und Anstecknadel in Empfang nehmen konnten (Foto links).

 

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Achim Bangel (Vorsitzender), Roger Kloetzing (stellv. Vorsitzender), Wilhelm Burgdorf (Schriftführer), Stephan Mühe (stellv. Schriftführer), Roswitha Mühe (Sportleiterin), Sascha Leifheit (stellv. Sportleiter), Silvia Wöhleke (Schatzmeisterin), Holger Strienke (stellv. Schatzmeister), Sascha Leifheit (Jugendleiter), Hannes Keuntje (stellv. Jugendleiter), Gabi Röbbeln (Damenleiterin), Kurt Ewert (stellv. Damenleiter)

 

 
Drucken E-Mail

 

Pistolen und Revolver begeistern beim Silvesterschießen

Die Schützengilde Grasdorf hat am 29.12.2010 ihr Silvesterschießen wieder einmal sehr erfolgreich durchgeführt. Alle Beteiligten lobten anerkennend die gelungene Organisation und Durchführung dieser beliebten Schießveranstaltung, die in Art und Weise wohl einmalig im Landkreis Hildesheim sein dürfte.

Gerade das Schießen mit großkalibrigen Pistolen und Revolvern unterschiedlichster Art, beginnend mit Cal. 22 bis hin zur 357 Magnum-Munition erfordere höchste Konzentration und Ausdauer vom Schützen, so die Teilnehmer. Und genau das sei das Geheimnis für den alljährlichen Erfolg dieser Veranstaltung, auf die man sich schon das ganze Jahr hin freue.

Als um 19.00 Uhr der letzte Schuss fiel, ging für das routinierte Aufsichtspersonal eine anspruchsvolle Veranstaltung mit 38 Teilnehmern reibungslos zuende.

Der Vorsitzende Achim Bangel bedankte sich für den sportlich fairen und jederzeit spannenden Wettkampf. Er stellte fest, dass quasi erst mit dem letzten Schuss die Entscheidung um Platz 1 fiel und das außerdem überraschend gute Ergebnisse auch von nicht aktiven Schützen (Plätze 3 und 5) erzielt worden seien. Abschließend beendete er die Veranstaltung mit der Bekanntgabe der Platzierungen.

Die ersten fünf Plätze belegten:

Andreas Elligsen (Rethen) mit 196 Ring (Wanderpokal), Wilhelm Burgdorf (Grasdorf) mit 185 Ring, Gero Knopp (Grasdorf) mit 170 Ring, Dieter Volkelt (Grasdorf) mit 166 Ring, und Berit Burgdorf (Grasdorf) mit 164 Ring.

Alle Teilnehmer erhielten wertvolle Sachpreise sowie die ersten 15 zusätzlich die begehrte Anstecknadel.

 

 

Foto vom Silvesterschießen 2010

 

Vor dem Schießen: Wilhelm Burgdorf (3. v. l.) weist die Schützen (v.l.) Robin Kloetzing, Philipp Wente, Ines Plum und Berit Burgdorf in Haltung und Bedienung der Waffen ein.

 
«StartZurück123456WeiterEnde»

Seite 6 von 6