Letzter Monat Dezember 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1
week 49 2 3 4 5 6 7 8
week 50 9 10 11 12 13 14 15
week 51 16 17 18 19 20 21 22
week 52 23 24 25 26 27 28 29
week 1 30 31

Wer ist online

Wir haben 65 Gäste online
Drucken E-Mail

Harry Schilling wurde mit der bronzenen Ehrennadel des SSV Hildesheim-Marienburg geehrt

 

 

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung des Sportschüzenverbandes Hildesheim-Marienburg wurde unser Schützenbruder Harry Schilling, für seine besonderen Verdienste um das Schützenwesen, mit der bronzenen Kreisehrennadel geehrt.

Die Schützengilde Grasdorf gratuliert Harry mit einem dreifachen "Horido"!

Bei der Gelegenheit möchte sich der Vorstand der Schützengilde bei Harry noch einmal für die Installation der beiden Luftabzugsanlagen bedanken. Sie werden beim bevorstehenden Public Viewing zur Fußball Europameisterschaft für "frischen Wind" im Schützenhaus sorgen.

 
Drucken E-Mail

Chorgemeinschaft Harmonie und MGV erreicht Platz 1 und 3!

 


Beim Schießen der örtlichen Vereine am Sonntag, dem 10.4.16 hatte die Grasdorfer Schützengilde bei 14 anwesenden Mannschaften der örtlichen Vereine wieder einmal alle Hände voll zu tun.

Nach einem wunderbaren Frühstücksbüfett, an dem mehr als 20 Personen teilnahmen, ging es  bestens gelaunt auf den Schießstand. 50 Schützen wurden innerhalb von 2 Stunden fachmännisch betreut und erzielten dabei hervorragende Leistungen. Um die Spannung zu erhalten, wurden die Mannschaftsergebnisse durch die Schießsportleiterin Roswitha Mühe erst zum Schluss ausgewertet und verkündet. Mit einem sehr guten Ergebnis von insgesamt  310,7 Ringen schoss sich die Chorgemeinschaft Harmonie und MGV (Männer) unerreichbar auf den 1. Platz, gefolgt vom Team Premium 1349 mit 303,3 Ringen und der Chorgemein-schaft Harmonie und MGV (Frauen) mit 300,2 Ringen.

Dieses Schießen, so betonte der stellvertretende Ortsbürgermeister Heinrich Hartmann bei der Siegerehrung, sei mit seiner Tradition einzigartig in Grasdorf. Besonders hervorzuheben wäre die Tatsache, dass dieses eine Idee des damaligen Ortsbürgermeisters Karl Schaper, vermutlich aus den frühen 1980er Jahren gewesen sei, die auch nach so vielen Jahren noch immer die örtlichen Vereine ansporne, sich im schönen Grasdorfer Schützenhaus zu messen. Und ebenso beachtlich sei es, dass Karl Schaper mit seinen nun mehr fast 85 Jahren und noch immer aktiver Schütze mit 104,3 Ringen ein erstaunliches Ergebnis geschossen habe. Schützenvorsitzender Achim Bangel ergänzte dazu, dass der aktuell von Hans-Adolf Knopp gestiftete Pokal nun „voll“ sei und es im nächsten Jahr einen neuen Pokal geben werde, von wem gestiftet, ließ er offen.

Insgesamt verkündet Heinrich Hartmann folgende Reihenfolge: 1. Chorgemeinschaft Harmonie und MGV (Männer), 2. Premium 1349, 3. Chorgemeinschaft Harmonie und MGV (Frauen), 4. Feuerwehr Männer, 5. KSC Grasdorf, 6. Feuerwehr Frauen, 7. Landjugend II,
8. Jugendfeuerwehr grün,  9. CDU, 10. SPD I, 11. Landjugend I, 12. SPD II,
13. Jugendfeuerwehr blau, 14. Jugendfeuerwehr rot.
Die besten Einzelschützen waren Elisabeth Wieduwilt, Giancarlo Radtke, Daniela Wandel und Achim Bangel. Alle erhielten eine Sonderauszeichnung.

 
Drucken E-Mail

Die Schützenscheiben sind da...

 

Die diesjährigen Schützenscheiben stehen unter dem Motto "Burgen und Schlösser". Unser Scheibenmaler Michael Dudde hat wieder einmal sein Talent unter Beweis gestellt und die Schlösser Marienburg, Derneburg, Söder und Oelber in Öl festgehalten. Leuchtende Farben und eine große Detailtreue machen die Scheiben zu wahren Hinguckern.

Die Bürgerscheibe ziert traditionell ein Motiv aus Grasdorf. Der Nikolaikirche aus dem vergangenen Jahr folgt 2016 die Marienkirche. Mal schauen, ob unser amtierender Bürgerkönig, Helmut Lehmann, auch die zweite Kirche an sein Haus gehängt bekommt...

Ausgeschossen werden weiterhin der "schwarze König" sowie der Majestätenpokal.

 

 

Königinnenscheibe Königsscheibe
Ausschreibung Ausschreibung

Bürgerscheibe Jugendscheibe Seniorenscheibe
Ausschreibung Ausschreibung

schwarzer König Majestätenpokal
Ausschreibung Ausschreibung
 
Drucken E-Mail

Die „Knobelei“  geht weiter

Frauenpower in Grasdorf

 

 

(SM.) Am 08.04.2016 wurde im Grasdorfer Schützenhaus Geschichte geschrieben. 25, in Worten fünfundzwanzig, mit allen Wassern gewaschene Knobelprofis traten einmal mehr wieder gegeneinander an, um den Knobel-Pokal zu erringen. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf um die Knobelwürde 2016.


Gleich DREI Frauen bezwangen die gesamte männliche Knobelelite und verwiesen diese auf die hinteren Plätze. Ein Schock der erst einmal verdaut werden muss.


Den ersten Platz belegte die letztjährige Dritte Roswitha Mühe mit 1577 Punkten, gefolgt von Daniela Zanger mit 1564 Punkten. Als dritte im Bunde erreichte Sibylle Kloetzing 1550 Punkte. Damit lag sie sogar um 16 Punkte besser als der Vorjahressieger. Welch eine Niederlage für die männliche Konkurrenz.


Die Preise sprengten wieder einmal den Rahmen und trieben ein Leuchten in die Augen der Teilnehmer. Dafür einen Dank an Silvia und Udo Wöhleke die einmal mehr die richtigen Sponsoren für dieses Event gewinnen konnten.
Um das leibliche Wohl kümmerten sich unsere Verpflegungsbeauftragten Gabi Röbbeln und Roswitha Mühe.  – Super Lecker, gut gemacht Mädels-


Nach der  Siegerehrung und dem Schlusswort von Udo Wöhleke stürzten sich Alle auf die tollen Preise. Allerdings mit einer Träne im Auge, denn der nächste Knobelabend ist erst wieder in einem Jahr (Anfang 2017).


Die After Show Party dauerte dann noch bis(s) zum  Morgengrauen.

 
Drucken E-Mail

Schützenhaus platzte aus allen Nähten

 

 

Mit unerwarteter Rekordbeteiligung fand das diesjährige Ostereierschießen der Schützengilde Grasdorf statt.

Obwohl gut vorbereitet, staunten die beiden Vorsitzenden Roger Kloetzing und Achim Bangel nicht schlecht, als schon eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn alle Schießstände belegt und die Sitzmöglichkeiten aufgebraucht waren. Schnell musste umdisponiert und Platz geschaffen werden, um die zeitgleich mit der Landjugend angerückte Grasdorfer Jugendfeuerwehr aufnehmen zu können.

Im regen Treiben bewies das Team der Schützengilde wieder einmal seine Routine und behielt während des Schießens einen kühlen Kopf, obwohl mittlerweile mehr als 60 Gäste zu bewirten waren. Sogar Ortsbrandmeister Patrick Würfel ließ es sich trotz eines vollen Terminkalenders nicht nehmen, seine Jugendwehr beim Schießen zu besuchen und viel Erfolg zu wünschen - und er sollte Recht behalten, denn eine stattliche Anzahl Eier wartet nun darauf, beim nächsten Jugendtraining verputzt zu werden.

Ebenso erfolgreich war auch die Landjugend, die ihr Eierkontingent am Lagerfeuer verbraten will. Herzlichen Glückwunsch und guten Appetit!

 

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 3 von 5